VERSOTEX
gegen Versottung

- SEIT 50 JAHREN BEWÄHRT -





Seit 1965 wird VERSOTEX zur Verhinderung von durchschlagender Schornsteinversottungen erfolgreich eingesetzt. VERSOTEX eignet sich auch als Isoliergrund zur Absperrung durchschlagender Wasser-, Rost- oder Nikotinflecken auf allen saugfähigen Flächen.

VERSOTEX ist im Baustoffhandel erhältlich.





Anwendung
01

Der Schadensfall

Versottung entsteht durch langjährige Ablagerung von Ruß, Teerbestandteilen und Wasser im Schornsteinmauerwerk. Befallene Flächen kennzeichnen sich durch braune Färbungen in den Stein- bzw. Putzoberfäche.

Die Behandlung der Schadstellen mit VERSOTEX ist eine preisgünstige, einfach zu verarbeitende und dauerhaft wirkende Schornsteinsanierung.
02

Die Vorbereitung

Vom freigelegten Mauerwerk werden Rückstände und “Fettschichten” an der Oberfläche einschließlich der Verfugung mit dem Maurerhammer abgeschalt.  

Schadhafte Fugen sind auszukratzen und mit Zementmörtel neu zu verfugen.
Bei nachfolgender VERSOTEX- Behandlung ist darauf zu achten, dass die Verarbeitungstemperatur nicht unter 5°C liegt und der Anstrich auf trockenem, frostfreiem Untergrund erfolgt.
03

Der Schadensfall

VERSOTEX ist eine Kunststoff- Dispersion, die im zweifachen Anstrichverfahren auf die befallenen Stellen deckend aufgetragen wird.
Sie bildet nach dem Austrocknen eine zusammenhängende Sperrfolie und verhindert sicher und dauerhaft das Durchschlagen von Versottung. Die Atmungsaktivität der behandelten Flächen wird nur geringfügig beeinflusst.

VERSOTEX bewirkt bei der Verarbeitung keine Gesundheitsgefährdung und unterliegt nicht den Vorschriften der Arbeitsstoffverordnung.
04

Die Nachbehandlung

Auf den vorbeschrieben behandelten Flächen kann nach Trocknung der Beschichtung geputzt werden. Um die Wirkung in besonders schweren Fällen zu erhöhen, können dem Putzmörtel unmittelbar vor der Verarbeitung 2 Volumen-% VERSOTEX zugesetzt werden.

VERSOTEX ist auch für die Aufnahme von zusätzlicher Absperrung aus Aluminium- oder PVC- Folien geeignet. Die Verklebung sollte jedoch keine Aceton- Anteile oder Nitrolösemittel enthalten.
Im Zweifelsfall immer Beratung anfordern.
Schreiben Sie uns
Anwendungsbereich

Tiefenimprägnierung zur Verhinderung durchschlagender Schornsteinversottungen auf allen saugfähigen Wand- und Deckenflächen

Eigenschaften
  • diffusionsfähi
  • schnelltrocknend
  • isolierend und absperrend
  • transparent
  • leicht zu verarbeiten
  • ergiebig
Share by: